Neue Dividendentitel im Juli 2021 – Maxi 2

Home / Neue Dividendentitel im Juli 2021 – Maxi 2

Neue Dividendentitel im Juli 2021 – Maxi 2

20. November 2021 | Maxifolio | Keine Kommentare

Angestachelt von den ersten Dividendenerfolgen konnte Herr Maxi im Juli 2021 wieder etwas Kapital für die Investition in Dividendentitel freischaufeln. Mit einer Einlage von ziemlich genau EUR 4.000,- und den rund EUR 1.500,- aus dem Verkauf der Nestle Aktien standen also ca EUR 5.500,- an Mitteln zur Verfügung. Schauen wir uns an wie sich Herr Maxi entschieden hat.

Dividendentitel 3M

3M (WKN: 851745) ist ein weltweit agierenden US-amerikanischer Multi-Technologiekonzern mit etwa 95.000 Mitarbeitern und einem Konzernumsatz von etwa USD 32 Mrd. Hierzulande am bekanntesten für Klebeutensilien unter dem Namen der Dachmarke oder der Marke Post-it. Was den Meisten jedoch nicht bekannt sein dürfte, ist die Tatsache, dass 3M einer der bekanntesten Dividentitel weltweit ist. Nicht bloß ein Dividendenaristokrat sondern sogar einen Dividendenkönig. 3M hat seine Dividende über mehr als 50 Jahre (es sind mittlerweile sogar 63!! Jahre) kontinuierlich gesteigert. Im Schnitt der letzten 5 Jahre um 6,24% jährlich, im 10-Jahres-Schnitt sogar um 10,68% jährlich.

Die Dividendenredite lag zum Zeitpunkt des Kaufs bei etwa 3% und damit deutlich über dem Durchschnitt der Dividendentitel aus dem S&P 500, welcher in der aktuellen Phase im Bereich von etwa 1,3% liegt. Das KGV lag unter 20, was jetzt nicht als extrem günstig zu sehen ist, jedoch auch unter dem eigenen langjährigen Schnitt.

Für die Zukunft plante Herr Maxi seine Käufe mit ca EUR 1.000,- je Position zu definieren. Also wurden es 6 Stück der 3M Aktie zum Kurs von EUR 168,80. Die erwartete Dividende auf Jahressicht somit etwa EUR 31,32. Klingt doch gut…

Dividendentitel British American Tobacco

British American Tobacco (WKN: 916018) gehört zu den größten Tabakunternehmen weltweit mit ca. 57.000 Mitarbeitern und einem Konzernumsatz von ca USD 26 Mrd. In Österreich dürften die Marken Lucky Strike, Dunhill und Pall Mall am bekanntesten sein. Zwar nicht ganz so lange wie 3M aber immerhin für 23 aufeinanderfolgende Jahre steigert BAT seine Dividende kontinuierlich und ist dabei auf dem besten Wege einen Dividendenaristokrat zu werden. Das durchschnittliche Dividendenwachstum der letzten 5 Jahre lab bei guten 7,31%. Dazu gesellt sich eine Pay-Out-Rate von knapp 80%. Relativ viel, aber in Anbetracht der Reife des Unternehmens noch in Ordnung.

Mit einer Dividendenrendite rund um die 8%, stellt BAT eine Säule für ein ordentliches Dividendeneinkommen dar und durfte bei einem KGV im Bereich 9-10 im jungen Portfolio von Herrn Maxi nicht fehlen.

Somit wanderten 30 Stück Anteile an British American Tobacco zu einem Kurs von EUR 32,75 ins Portfolio von Herrn Maxi. Die erwartete jährliche Dividende? Stolze EUR 76,20!

Dividendentitel Realty Income

Realty Income (WKN: 899744) ist ein Real Estate Investment Trust, kurz REIT, welcher sich insbesondere auf Einkaufszentren und Einzelhandelsimmobilien konzentriert. Realty Income opereriert dabei in den USA, Puerto Rico, Großbritannien und auch Spanien. der REIT besitzt über 7000 Immobilien mit einer Gesamtfläche von 1,16 Mio. m² und einem Belegungsgrad von 98,8%. Mehrere Dinge machen Realty Income oder „O“ (der US-amerikanische Stockticker) so interessant für Dividendenjäger.

Zum einen ist dies die Tatsache, dass Realty Income seit 28 Jahren ununterbrochen seine Dividende erhöht und somit ein weiterer Dividendenaristokrat ist. Davon nicht genug hat Realty Income seine Dividende in den letzten 28 Jahren nicht nur jährlich erhöht sondern in den letzten 96 Quartalen sogar quartalsweise. Was Realty Income aber noch spezieller macht ist die Tatsache, dass die Dividenden dabei monatlich ausgeschüttet werden. Das ist zwar kein Alleinstellungsmerkmal aber insbesondere für Menschen die auf regelmäßiges Dividendeneinkommen angewiesen sind sehr interessant. Vor diesem Hintergrund hat sich Realty Income den Slogan „The Monthly Dividend Company“ schützen lassen.

Die Dividendenrendite liegt mit rd. 4% auch deutlich über dem Durchschnitt aus dem S&P500. Die hohe Ausschüttungsquote jenseits der 80% ist der rechtlichen Konstruktion als REIT geschuldet. Diese müssen einen sehr hohen Anteil ausschütten und erhalten im Gegenzug Steuervorteile.

18 Stk zu je EUR 56,98 wanderten also ins Portfolio von Herrn Maxi, der sich dafür über eine monatliche Auszahlung von EUR 3,70 freuen kann…Aber REITs bringen für österreichische Anleger noch so einige Überraschungen mit sich…

Dividenaristokrat AT+T

AT+T (WKN: A0HL9Z) ist ein nordamerikanischer Telekommunikationskonzern, welcher mit rd 230.000 Mitarbeitern etwa USD 172 Mrd. Umsatz generiert.

AT+T war zum Zeitpunkt des Aktienkaufs noch ein Dividendenaristokrat mit über 30 aufeinanderfolgenden Jahren an kontinuierlichen Dividendenerhöhungen. War. Diese stolze Serie sollte enden und die Recherche von Herrn Maxi hätte das zum Zeitpunkt des Kaufs absolut schon zu Tag fördern können. Was bekannt war, war eine Dividendenrendite rund um die 7% bei einer 10-Jahres-Steigerung von durchschnittlich knapp 2%. So sollte auch AT+T zunächst einmal für ein stabiles Einkommen an Dividenden für Reinvestitionen sorgen.

So entschied sich Herr Maxi zum Kauf von 40 Stk. zum Kurs von EUR 24,76. Zu diesem Zeitpunkt war ihm allerdings noch nicht bewusst, dass ein gravierender Konzernumbruch geplant war. So spaltet AT+T gerade seine Pay-TV-Sparte ab. Dieser Vorgang bringt für Anteilseigner gewisse Vor- und Nachteile mit sich. Der größte Nachteil im ersten Moment dürfte sein, dass AT+T angekündigt hat seine Dividende kürzen zu wollen. Wenn man die Kursentwicklung in den Monaten nach dem Kauf verfolgt, dürfte dieser Nachteil wohl schwerer wiegen als die Vorteile….

Dividendentitel International Business Machines Corporation

International Business Machines Corporation, was? Tja, so dürfte es im ersten Moment wohl Vielen ergehen. Hören die Menschen den Namen IBM (WKN: 851399) klingelt dann schon eher etwas. IBM ist US-amerikanisches IT-Unternehmen mit branchenspezifischen Lösungen und Dienstleistungen im IT-Bereich sowie für Software und Hardware. Künstliche Intelligenz, Cloud Computing!!, Internet of Things, Blockchain und Security bilden heute die Grundlagen des Unternehmens. 350.000 Mitarbeiter sorgen für eine Marktkapitalisierung von jenseits der EUR 90 Mrd.

Bei einem Kurs um die EUR 105,- (Stand Anfang Dezember 2021) bietet IBM eine Dividendenrendite von mehr als 5,5%, bei einer 10-Jahres-Steigerung von 8.71%. Weiters sollte das Dasein als Dividendenaristokrat mit 26 aufeinanderfolgenden Jahren an Dividendensteigerungen auch für eine gute Sicherheit der Dividende sorgen. Insbesondere wenn die Payout-Rate zu Free Cash Flow von knapp 43% beachtet wird. Ein sehr guter Wert.

Mit diesem Kauf von 12 Stk. IBM zu je EUR 118,75 holte sich Herr Maxi die Aussicht auf eine Dividende von um die EUR 48,- pro Jahr ins Haus.

Erste Grafik

Nach getaner Arbeit konnte Herr Maxi erstmals vernünftig die Entwicklung seines Maxifolios über die ersten Tage beobachten. Und siehe da…In Summe eine Tendenz nach oben.

Den leichten Aufwärtstrend bestätigt auch die Performanceberechnung:

Anualisiert 7,2% Gewinn und in absoulten Zahlen immerhin fast EUR 111,-. Die erste Zeit als Dividendensammler kann Herr Maxi genüsslich feiern…

About Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.