Sparpläne – Startschuss zur großen Party zum 18er – Midi 1

Home / Sparpläne – Startschuss zur großen Party zum 18er – Midi 1

Herr Midi hat seine Börsenkarriere etwas früher gestartet als Herr Mini, nämlich Mitte Juli 2021. Das ist grundsätzlich super, denn alles was zählt ist schließlich „time in the market“. Und dafür eignen sich auch Sparpläne. Leider ist er dann aber auch nicht davor gefeit gewesen, dass ein oder andere Hoppala mitzunehmen. Teils aus eigenem Ungeschick, teils aus Unwissenheit, teils aus Pech. Zum Glück für Herrn Midi hat sich das alles ganz am Anfang seiner Tätigkeiten ereignet und der Verlust ist durchaus überschaubar, wenngleich für einen ordnungsliebenden Menschen dennoch nicht leicht zu verkraften, wie wir später sicher sehen werden.

Der Grundgedanke bei der Erstellung des Midifolios war zunächst über ETFs mit der monatlichen Sparrate von EUR 75,- eine Basis zu schaffen und mit den jährlichen Investments von etwa EUR 600,- ausgewählte Dividendentitel beizustreuen. Somit sollte (und soll noch immer) ein 70/30 Portfolio erreicht werden, wenngleich auch auf nicht ganz klassischem Weg.

  • 70/30 Portfolio? Was ist das? Ohne hier allzu viel ins Detail gehen zu wollen, besteht ein 70/30-Portfolio zu 70% aus Titeln aus Industrienationen oder Developed Markets – vornehmlich Nordamerika, EU, Japa und Australien und zu 30% aus Titeln aus Schwellenländern oder Emerging Markets. Hierzu zählen oftmals China, Südamerika etc.

Baustein 1 dieses Portfolios sollte der HSBC MSCI World UCITS ETF USD (WKN: A1C9KK) werden. Dieser bietet Zugang über 1.400 großen und mittelgroßen Unternehmen aus 23 Industrienationen.

Baustein 2 der HSBC MSCI EMERG MKTS ETF (WKN: A1JCMZ), mit welchem die Emerging Markets abgedeckt werden sollten. Damit können Anleger an der Wertentwicklung von über 1.400 großen und mittelgroßen Unternehmen aus 27 Schwellenländern (Emerging Markets) partizipieren.

Nun lassen sich aber EUR 75,- so schlecht durch 2 teilen und so kam Herrn Midi (oder war es Frau Midi?) die Idee einer Sektorwette. Die Entscheidung fiel hier erstaunlich schnell und unbürokratisch auf den Energiesektor und wenns leicht geht auf saubere Energie bitte. Somit wurde der ISHARES GLOBAL CLEAN ENERGY ETF (WKN: A0MW0M) kurzerhand auserkoren.

 VanEck Vectors Morningstar Developed Markets Dividend Leaders UCITS ETFHSBC MSCI World UCITS ETF HSBC MSCI Emerging Markets UCITS ETF
WKNA2JAHJA1C9KKA1JCMZ
ReplikationsmethodePhysischPhysischPhysisch
Ausschüttungausschüttendausschüttendausschüttend
Ausschüttungsintervallvierteljährlichvierteljährlichvierteljährlich
Fondsgröße51,90 MEUR3.530 MEUR1.180 MEUR
Total Expense Ratio (TER)0,38%0,15%0,15%
Tracking Difference (TD)0,51%0,01%0,43%
Anzahl Positionen991.4431.428
Anteil Top 1038,3%18,46%24.68%
Ausschüttungsrendite 2021 (Prognose)4,00%1,32%1,76%
Wertentwicklung 3 Jahre+20,9% (6,53% p.a.)+58,2% (16,52% p.a.)+35,52% (10,66% p.a.)
alle Werte wurden der Seite de.extraetf.com mit Stand 16.10.2011 entnommen

Also schnell bei flatex Sparpläne angelegt und los geht’s. Tja die Einzahlungen waren am 13.07.2021 am Referenzkonto bei flatex eingelangt und Sparpläne lassen sich ja für den 15. und Letzten eines jeden Monats bei flatex einstellen. Passt doch perfekt! Denkste! Herr Midi weiß bis heute nicht genau wieviel Tage vorher Änderungen an Sparplänen nicht mehr funktionieren, aber jedenfalls tun sie es nicht. Naja beginnt die Dividendenkarriere eben 2 Wochen später…soviel zu „time in the market“…

Am 01. August dann die große Aufregung. Der erste Sparplan (bzw. gleich 3 Stück) wird ausgeführt. Und sie sehen…erst einmal nichts. Doch! Das Cash ist vom Referenzkonto verschwunden. Nur wo sind die heiß ersehnten Anteile an den sorgsam ausgewählten ETFs? Also erst einmal die Suchmaschine der Wahl angeworfen. Siehe da, bei Sparplänen und der Art wie diese abgewickelt werden, ist das soweit normal und man muss sich einfach ein paar Tage gedulden bis die Anteile im Depot erscheinen.

Am 04. August war es dann endlich soweit 0,904 Stk HSBC MSCI WORLD, 2,133 Stk ISHARES GLOBAL CLEAN ENERGY und 2,137 Stk HSBC MSCI EMERGING MARKETS waren im Eigentum von Herrn Midi. Zunächst große Freude und gespanntes Warten auf die erste Wertentwicklung.

Irgendwann sprang dann aber auch Herrn Midis interner Rechner wieder an und er stellte fest, dass 3x EUR 1,50 an Gebühren bei einer Spareinlage von EUR 75,- doch immerhin stattliche 6% sind. Und bis sich so ein EUR 25,- Investment von EUR 23,50 wieder auf EUR 25,- bewegt hat, kann sehr viel Zeit vergehen. Das kann so nicht der Weg sein. Ein neuer Plan muss her.

Nach einigem Überlegen kam Herr Midi zum Schluss, dass es sinnvoller wäre die Sparpläne doch hintereinander quartalsweise auszuführen. Gekommen ist ihm diese Idee da flatex die Möglichkeit der quartalsweisen Ausführung von Sparplänen anbieten, womit Herr Midi zu Beginn jedoch nicht viel anfangen konnte. Also schnell die Sparpläne entsprechend geändert und dann bleibt nur noch abzuwarten bis der nächste Monatsanfang ansteht.

Oder Herr Midi kommt doch noch auf neue Ideen…

About Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.